125 Jahre IBL

1894-2019

IBL verbindet die Region und ihre Menschen

Von den «Licht- und Wasserwerken» und den ehemaligen «Industriellen Betrieben Langenthal» zur heutigen IB Langenthal AG (IBL). Die IBL hat in den letzten 125 Jahren grosse Veränderungen und technische Entwicklungen mitgeprägt. Im Jubiläumsjahr 2019 sollen diese für alle Interessierten erlebbar werden und Diskussionen zur Energiezukunft anstossen.

Wasser, Strom, Gas und Daten – Anschlüsse und Leitungen waren für die IBL immer schon eine zentrale Herausforderung. Seit 125 Jahren ist sie aber noch viel mehr als bloss die «Verbindung» der Menschen im Oberaargau. Welche Themen sie nebst den Kernbereichen sonst noch an- und umtreiben, wird das Versorgungsunternehmen im Verlaufe des Jubiläumsjahres immer wieder zeigen. Am eigentlichen Jubiläumstag im September sind alle Interessierten eingeladen, spielerisch die IBL noch besser kennenzulernen und mit ihr über die Fragen der Energiezukunft zu diskutieren. 

Trouvaillen aus dem Archiv
Von «Licht- und Wasserwerke Langenthal» im Jahr 1894 – so der offizielle Name bei der Gründung – zum dynamischen Versorgungsunternehmen 2019: Die IBL war zwar seit jeher für die Versorgung der Region Oberaargau verantwortlich, doch während der vergangenen 125 Jahre warteten grosse Veränderungen
und ebenso viele neue Technologien auf sie. Die faszinierende Geschichte dieser Entwicklung haben Stadtchronisten nun aus den Tiefen der Archive geholt und die einschneidendsten Meilensteine der IBL zu einem spannenden Rückblick zusammengefügt. Stellvertretend für die sich immer weiter entwickelnde
Technologie werden einige Ereignisse der letzten 125 Jahre speziell aufbereitet und im Herbst in aussergewöhnlicher Form veröffentlicht.

Jubiläum zum (Be-)Greifen
Ein Versorgungs- und Energiedienstleistungsunternehmen wie die IBL hat heute vielfältige Herausforderungen zu meistern. Um diese für die Bevölkerung erleb- und – im wahrsten Sinne des
Wortes – begreifbar zu machen, hat sich die IBL zum Jubiläum etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Am Samstag, 14. September 2019, werden unter freiem Himmel und mitten in Langenthal die Mitarbeitenden an raffinierten Erlebnisstationen aufzeigen, welch zentrale Leistungen die IBL tagtäglich für ein störungsfreies «Fliessen» erbringen muss. Auf einem Rundgang wird den Besuchern vor Augen geführt, dass dies alles andere als selbstverständlich ist. Entdecken mit «Greifen», Begreifen, Erleben und Staunen soll im Zentrum stehen – und zu Diskussionen zu Energie, Technik und Zukunft anregen. 

Aufbruch in die Zukunft
Bewusst möchte die IBL damit ein breiteres Verständnis für die Thematik «Energie und Versorgung» wecken und dabei kaum bekannte Hintergrundinformationen weitergeben. Und einen offenen Dialog führen, um das gemeinsame Vertrauen in die Energiezukunft zu stärken. Die IBL spannt den Bogen im Jubiläumsjahr 2019 von den Wurzeln des Unternehmens über die heutige Zeit bis in die Zukunft. Der Jubiläumsslogan «Verbindet die Region und ihre Menschen» ist zudem Anstoss für verschiedene Veränderungen, die die Kundinnen und Kunden im Jubiläumsjahr noch näher zur IBL bringen werden. Nach der erfolgten Einführung des  Kundenportals wird die Neugestaltung des Eingangsbereichs an der Talstrasse der nächste sichtbare Schritt sein – und dabei mit einer speziellen Übersicht des IBL-Marktgebietes «einleuchten».


 

Medienmitteilung vom 7. Februar 2019

Seit 125 Jahren für die Menschen von hier

«IBL verbindet die Region und ihre Menschen» - mit diesen Worten ist die zentrale Aufgabe der ehemaligen Industriellen Betriebe Langenthal und heutigen IB Langenthal AG (IBL) treffend umschrieben. Dass dies jedoch mit einem Slogan einfacher gesagt ist als getan, versteht sich von selbst. Denn die IBL ist viel mehr als seit 125 Jahren bloss die «Verbindung» der Menschen im Oberaargau. 

Von «Licht- und Wasserwerke Langenthal» im Jahr 1894 – so der offizielle Namen bei der Gründung – zum dynamischen Versorgungsunternehmen 2019: Die IBL war zwar seit jeher für die Versorgung und Verbindung der Menschen im Oberaargau verantwortlich, doch während den vergangenen 125 Jahren warteten grosse Veränderungen und ebensoviele neue Technologien auf sie. Die faszinierende Geschichte zu dieser Entwicklung haben Stadtchronisten aus den Tiefen der Archive geholt. Nach aufwendigen Recherchen werden nun nach und nach historische Meilensteine der IBL und viele Bilder von damals zu einem spannenden Rückblick zusammengefügt. 

Um die heute als Versorgungs- und Energiedienstleistungsunternehmen zu meisternden Herausforderungen für die Bevölkerung erlebbar zu machen, hat sich die IBL zum Jubiläum etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Am Samstag, 14. September 2019 wird unter freiem Himmel und mitten in Langenthal gefeiert: Die Mitarbeitenden zeigen an diesem Tag an spannenden Erlebnis-Stationen in spielerischer Art und Weise auf, welch zentrale Leistungen die IBL tagtäglich erbringt und welche Anstrengungen für das gute Gelingen dahinter stecken. 

Auf einem Rundgang wird den Besuchern vor Augen geführt, dass das störungsfreie Fliessen von Wasser, Strom, Gas oder der tagtäglichen Datenfülle mit Lichtgeschwindigkeit alles andere als selbstverständlich ist – obwohl wir es oft als genau dies ansehen. Am Jubiläumstag warten faszinierende Botschaften rund um Energie, Technik und Zukunft auf Gross und Klein und laden zum Anfassen, Selbermachen, Staunen und Nachdenken ein. Damit möchte die IBL bewusst Hintergrundinformationen weitergeben, Verständnis für die Thematik wecken und bereichernde Erkenntnisse vermitteln. Und so einen offenen Dialog anregen, der das gemeinsame Vertrauen in die Energiezukunft stärkt.

Weitere Details zu den Jubiläums-Aktivitäten folgen nach und nach hier auf unserer Website. Also, bleiben Sie dran. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 


 


 

Samstag, 14. September 2019 

Datum jetzt reservieren! 

IBL-Geburtstagsfeier mitten in der Stadt Langenthal.